Regatten 2011

„Drachenboot-Festival 2011 - Essen Baldeneysee"

Am Samstag, 02.07.2011 war es wieder so weit. Das Drachenboot Festival 2011 auf der Regattastrecke am Essener Baldeneysee lockte 43 Drachenboot-Teams zum sportlichen Wettstreit an. Die RWE Energiebündel, dieses Mal mit einer Bootsbesetzung, die jeder Gleichstellungsbeauftragte jubeln lassen würde (10 Frauen & 10 Männer), durften dabei natürlich nicht fehlen.

Bei sommerlichem Wohlfühlwetter von gerade mal 15-18°C trafen sich 23 Energiebündel gegen 08:30 auf dem Regattagelände. Bereits um 09:25 hieß es zum ersten Mal „Are you Ready! – Attention! – Go!" für den Qualifikationslauf. Mit einer sensationellen Zeit von 01:04,63 hielten wir die Tagesbestzeit. Zumindest für eine Stunde J

Mit dieser Zeit wurden wir an zweiter Stelle in den opta data Cup aufgenommen, gefolgt von den Stern Dragons und den Wildgänsen. Zeitschnellster waren die Flying Energy aus Saarbrücken. In den nächsten beiden Zeitläufen um 12:10 und 14:10 ging es darum unsere Zeit zu halten und damit das A-Finale zu erreichen. Nebenbei hatten wir es endlich auch geschafft, einen Schlachtruf zu finden, der kräftig geübt werden wollte. J

Die immer noch sommerliche Wetterlage hielt sich konstant und beglückte und sogar mit leichtem Nieselregen. Genau das Wetter für die Energiebündel und so fuhren wir im ersten Zeitrennen mit einer Zeit von 01:05,00 wieder auf den zweiten Rang. Die Verfolger blieben dicht bei uns und wir lieferten uns ein spannendes zweites Zeitrennen mit den Wildgänsen, in dem wir zeitgleich mit 01:05,53 die Ziellinie erreichten. Das A-Finale war somit erreicht.

In der nun etwas längeren Wartezeit nutzten so einige von uns den kostenlosen Massageservice oder plünderten den SCS Stand. Um 17:00 war es dann aber wieder soweit. Das große Finale stand an. Wir teilten uns die Strecke mit den Teams der Flying Energy, der Wildgänse und der City Fitness. Es wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert doch am Ende reichte es nur für einen knappen 4. Platz mit 01:05,63.

Trotz der leicht geknickten Gesichter ließen wir es uns nicht nehmen, gratulierten und feierten mit den verdienten Gewinnern. Nächstes Jahr sieht der Baldeneysee uns wieder und wir starten erneut einen Angriff um die vorderen Plätze.

D.W.

   
© ALLROUNDER